Vorläufiger Schlussbericht

22.04.2018

Top-Noten für die Hansepferd Hamburg

Begeisterte Besucher und hochzufriedene Aussteller

Die HansePferd Hamburg bleibt in der Erfolgsspur. Zur 17. Auflage der beliebtesten Pferdemesse im Norden vom 20. bis 22. April kamen am ersten hochsommerlichen Wochenendes des Jahres rund 50.000 Besucher auf das Hamburger Messegelände. Im Mittelpunkt standen die hochwertigen Produkte führender Hersteller rund um den Pferdesport. Dabei verzeichnete die HansePferd einen deutlichen Anstieg der Ausstellerzahl. Rund 470 Unternehmen aus zwölf Nationen (2016: rund 450) präsentierten ein umfangreiches und attraktives Angebot für Pferdefreunde, ambitionierte Pferdesportler, Freizeitreiter und Einsteiger sowie Halter und Züchter. Insgesamt konnten die Besucher auf der HansePferd Hamburg mehr als 300 Pferde und Ponys aus 40 Rassen live erleben.

Großer Beliebtheit bei den Besuchern erfreuten sich die zahlreichen Pferde-Vorführungen mit Top-Trainern und Experten sowie die große Gala-Show „Herzklopfen“ als allabendlicher Höhepunkt. Das Fazit von Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC): „Sehr zufriedene Aussteller und Besucher belegen: Die HansePferd war ein voller Erfolg und hat ihre Stellung als eine der bedeutendsten Pferdemessen in Deutschland eindrucksvoll unterstrichen.“

Besucher vergaben Bestnoten

Von den Besuchern erhielt die HansePferd Hamburg durchgängig Topbewertungen. In einer repräsentativen Befragung im Auftrag der HMC bezeichneten 94 Prozent die Messe mit „sehr gut“ oder „gut“. Sehr zufrieden zeigten sich die Befragten mit dem vielfältigen und qualitativ hochwertigem Angebot der Aussteller. Entsprechend hoch war mit 77 Prozent der Anteil der Besucher, die auf der HansePferd eingekauft haben. Ebenfalls erfreulich: 94 Prozent würden die HansePferd weiterempfehlen. Positiv war das hohe fachliche Niveau vieler Besucher. So sind 90 Prozent aktive Pferdesportler, davon besitzen 71 Prozent ein eigenes Pferd.

Begeistert waren die Besucher von dem umfangreichen Programm mit täglich rund 150 Vorführungen und Vorträgen. Auf besonders großes Interesse stießen der Ausbildungsring und der Horsemanship-Ring, in denen Top-Trainer und Ausbilder ihre Methoden präsentierten. Auch der Rassen-Ring, die Showhalle und das Island-Dorf mit dem Fino-Strip kamen sehr gut an. Hervorragend besucht waren ebenfalls die Vortragsforen zu den Themen Haltung und Gesundheit.

Ein absoluter Publikumsmagnet war die große GalaShow „Herzklopfen“. Die faszinierende Inszenierung in der Showhalle beeindruckte an allen drei Abenden rund 9000 Zuschauer. Organisator der Show war der Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg. Geschäftsführer Kai Haase: „Die GalaShow mit Top-Stars und regionalen Publikumslieblingen war ein voller Erfolg. Die Besucher waren begeistert und haben unter anderem die zwölfjährige Alexa Lauenburger mit ihrer Hundeshow gefeiert. Auch Melié Philippot mit ihrer sensationellen Freiheitsdressur war atemberaubend und hat die Herzen im Sturm erobert.“

Raimon Joesten, Vorsitzender des Pferdestammbuchs SH/HH, co-ideeller Träger der HansePferd Hamburg: „Der Rassenring war beliebt wie eh und je, das Interesse war riesig. Das Besondere an der HansePferd ist immer, dass wir Pferde und Ponys zum Streicheln dabei haben. Das kam sehr gut an; vor allem die Kinderaugen strahlten. Eine bessere Werbung für unseren Verband kann man sich gar nicht wünschen.“

Eine erfolgreiche Premiere auf der HansePferd Hamburg feierten die German Open 2018 im Extreme Trail mit dem ersten Indoor-Lauf ihrer Geschichte am Samstag. Moderiert wurde das von der 1st European Extreme Trail Association veranstaltete Turnier von dem bekannten Pferdetrainer Bernd Hackl. Ebenfalls neu war die Sonderschau „Wilde Pferde als Vorbild“ des Tierfilmers Marc Lubetzki.

Mit dem HansePferd Erinnerungspreis wurde in diesem Jahr der Vorsitzende des Norddeutschen und Flottbeker Reitvereins Klaus Meyer für seine großen Verdienste um den Pferdesport ausgezeichnet. Die Laudatio hielt der Hamburger Unternehmer und Pferdefreund Albert Darboven, dem vor zwei Jahren selbst dieser Preis verliehen worden war.

Die nächste HansePferd Hamburg wird in zwei Jahren vom 24. bis 26. April 2020 auf dem Hamburger Messegelände veranstaltet.